Hüftgelenke

Als Primäreingriff wird die Implantation eines Hüftschaftes und einer Hüftpfanne bezeichnet, die das natürliche Gelenk ersetzen. Man spricht dabei von einer Hüft-Total-Endoprothese oder Hüft-TP. Der Hüftschaft wird dabei in den Knochen einzementiert oder eingepresst. Die Hüftpfanne wird in das Becken einzementiert, eingeschraubt oder eingepresst.

 

H3

 

Alle älteren Stahlprothesen müssen zementiert werden, sie werden bei mir jedoch nur in Ausnahmesituationen benutzt. Ich verwende routinemässig den „Avenir- oder Corail-Schaft“ und die „Fitmore- oder Allofit-Pfanne“. Schraubpfannen, die ich als nicht anatomische Implantate erachte, benutze ich nicht, da bei der Implantation ein deutlich grösserer Knochenverlust in Kauf genommen werden muss. Nicht selten kommt es auch aufgrund des Implantates zu Sehnenreizungen im vorderen Anteil des Gelenkes. Basierend auf überzeugenden klinischen Studien wurde das „Corail-Hüft-Schaft-System“ seit 1986 über 700‘000 Mal in 75 Ländern implantiert. Der „Corail-Schaft“ ist somit der meist verwendete Schaft weltweit.

Seit der Implantation des ersten künstlichen Hüftgelenkes aus rostfreiem Stahl im Jahre 1938 hat im Bereich der Endoprothetik eine grosse Entwicklung stattgefunden. Innovatives Design, ausgefeilte Herstellungstechniken und moderne Werkstoffe sorgen für eine lange Lebensdauer des künstlichen Gelenkes und erlauben es, individuelle Lösungen für jeden Patienten anzubieten. Gleichzeitig mit der Entwicklung der Prothetik stiegen auch die Ansprüche der Patienten an das Kunstgelenk. Die Menschen werden heute nicht nur immer älter, sie sind auch länger aktiv und wollen sich in ihrer Mobilität oder im Alltag nicht einschränken lassen.

Nebst modernen Werkstoffen tragen schonende Operationstechniken dazu bei, dass Patienten nach einem Gelenksersatz schnell wieder auf die Beine kommen und in ein aktives Leben mit Bewegung und ohne Schmerzen zurückkehren können.

Angaben, Fotos und Informationen wurden von den Firmen Depuy & Johnson sowie Zimmer zur Verfügung gestellt und übernommen.

Dr. med. Martin Bühler • Schaffhauserstrasse 6 • 8400 Winterthur • Tel +41 52 260 37 00 • www.buehler-ortho.ch